Trainingstage in Sedrun/Andermatt

Leider war der Januar nicht von grossen Schneefällen gesegnet. Wegen diesem Schneemangel wurden diverse Rennen verschoben. Die beiden Europacups in Puy Saint Vincent (FRA) und Grasgehren (GER), sowie der Weltcup in Veysonnaz (SUI) wurden verschoben. Statt des Europacups in Grasgehren machten wir zwei Tage Training in Sedrun/Andermatt. Am Donnerstagabend sind wir nach Andermatt gefahren um dort unser Schneetraining durchzuführen. Am Freitag war es bewölkt, der Kurs war aber super zum trainieren. Vielen Dank an unsere Trainer, die nach dem Schneefall den Kurs ausgeschaufelt und ihn befahrbar gemacht haben. Nach dem Techniktraining am Freitag machten wir am Samstag ein kleines Rennen. Das Wetter am Samstag war sonnig und kalt. Wir rechneten mit vielen Leuten und gingen deshalb bereits um halb acht auf den Zug in Andermatt. Wir waren bereits um acht Uhr am Start und konnten früh mit dem Rennen anfangen. Der Kurs war nicht so aussagekräftig, weil man auf dem langen Flachstück viel gleiten musste und so das Fahren im Windschatten ein grosser Vorteil war. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung an diesem Training und bin zuversichtlich für den nächsten Europacup in Colere (ITA) nächstes Wochenende.

Bis bald, Kevin

januar 2014 sedrun

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: